Donnerstag, 28. Januar 2016

Büro im Griff


Selbstständig sein ist eine prima Sache, wenn da der Bürokram nicht wäre. Aber jeder Unternehmer kennt das: Buchführung, Verwaltung und Rechnungen gehören in jedem Büro dazu.

Doch es gibt Abhilfe. Wer seinen Papierkram nicht ohne weiteres alleine auf die Reihe kriegt, kann sich hilfreicher Software bedienen. Eine Bürosoftware darf ich jetzt kostenlos testen, und darüber bin ich sehr dankbar.

 

Lexware Büro Easy 2016

 

 


 

PC-Version
Frustfreie Verpackung
120,28€

 

Mir wurde das Programm kostenlos zur Verfügung gestellt. Meine Meinung ist dennoch unabhängig.

 

Büro easy: Klingt einfach


Die Installation ist ein Kinderspiel. Ich werde automatisch durchs Setup geleitet und binnen weniger Minuten ist die Software auf meinem PC installiert. Weiter geht es gleich mit dem

 

Einstieg ins Programm


Ein netter Herr, mein persönlicher Buchhaltungsberater, tritt auf den Bildschirm und erklärt mir die ersten Schritte. Er spricht schnell, aber nicht hektisch, das nervt auch nicht, sondern ist wirklich hilfreich.

Dank der einfachen Anleitungen werde ich Schritt für Schritt durch das Menü geführt und schon sind meine Firmendaten komplett.

Wer sich wenig bis gar nicht mit Buchhaltung auskennt, kann seine Daten basierend auf einem sehr einfachen Kontenrahmen eintragen. Das gefällt mir als Laie besonders, da ich absolut unbedarft auf dem Gebiet bin.  

Nachdem mir der erste Einstieg leicht gefallen ist, stehe ich aber erstmal vor einer Wand. Das Programm bietet unzählige Funktionen, und ich finde mich kaum zurecht. Nichts ist selbsterklärend, ich muss viel herumklicken und suchen.

Das Handbuch ist sehr umfangreich und ich bin überfordert. Ich benötige leider viel Zeit, um mich mit den Funktionen vertraut zu machen und alles auf meine Bedürfnisse abzustimmen.

Das gefällt mir nicht. Das klingt zwar alles einfach, aber ganz so leicht fällt es mir nicht.

 

Rechnung erstellen


Was mir ganz gut gefällt, ist die Möglichkeit, Rechnungsvorlagen zu nutzen und individuell anzupassen. Da muss ich nicht lange nachdenken, welche Daten genau auf der Rechnung erscheinen müssen, sondern das Dokument wird mir einfach als Word ausgegeben. Allein dafür ist das Programm schon sehr hilfreich.

Ich muss nicht meine persönlichen Daten platzieren, sondern alle Infos erscheinen an der richtigen Stelle. Außerdem werden meine Kontodaten gleich mit auf die Rechnung gedruckt. Zusätzlich kann ich die Rechnung speichern und auf Wiedervorlage setzen, so dass ich an die Zahlungen erinnert werde.

Mit grünen Vor- und Zurück-Buttons, kann ich meine Eingaben problemlos ändern.

Will ich allerdings eine falsch eingegebene Rechnung löschen oder ändern, komme ich schnell wieder an meine Grenzen. Ich finde mich nur schwer zurecht und muss erneut viel Zeit investieren, um eine Lösung zu finden.

 

Einnahmen und Ausgaben erfassen


Auch einzelne Einnahmen und Ausgaben kann ich erfassen. Aber insgesamt erfordert es viel Geduld und Zeit, um alle Funktionen verstehen zu können. Zwar finde ich ein umfassendes Handbuch, aber insgesamt fällt mir das Zurechtfinden im Programm schwer. Da komme ich mit Buchhalter 2016 besser zurecht. An dieser Stelle verliere ich dann auch die Geduld. Um eine einfache EÜR zu erstellen, ist mir der Aufwand, mich in das Programm einzuarbeiten, zunächst zu mühselig.

 

Fazit


Das Programm verspricht Einfachheit. Aber leider ist es für meine Denkweise nicht unbedingt geeignet. Man benötigt viel Wissen um die Struktur des Programmes, um alle Funktionen umfänglich nutzen zu können. Die Bedienung und Navigation im Programm ist nicht selbsterklärend. Ich musste mich mit jeder einzelnen Funktion erst lange beschäftigen, ehe ich wirklich damit klar kam.

Daher kann ich es nur bedingt empfehlen. Wer bloß eine einfache EÜR erstellen muss, ist dennoch gut beraten. Zur Rechnungserstellung und Zahlungsverfolgung sowie Kunden- und Artikelverwaltung ist das Programm ganz gut geeignet. Das Handbuch liefert eine gute Einarbeitung, und die Online-Hilfe ist sehr gut. Wer erst einmal mit der Struktur vertraut ist, findet viele hilfreiche Funktionen, die für Kleinstbetriebe sinnvoll sind. Und ich werde auch nicht mit zu vielen Fachbegriffen aus der Buchhaltung geplagt. Dennoch erfordert es viel Kaffee und Geduld, bis man gut damit zurechtkommt.

Hätte ich es nicht kostenlos bekommen, wäre ich über den hohen Preis unzufrieden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen