Mittwoch, 31. Mai 2017

Spielend Gitarre Lernen: Die große Anfänger-Gitarrenschule



Gitarre spielen zu können ist wunderbar gesellig und verbindet Menschen miteinander. Ich kenne kaum jemanden, der nicht gerne am Lagerfeuer mitsingt, wenn jemand die Klampfe in die Hand nimmt. Wer sich das Gitarre spielen selbst beibringen möchte, kann dies mit einem Buch oder Tutorials, Video-Anleitungen oder einfach mit Learning by Doing tun. Ich durfte jetzt ein Buch lesen, das wirklich super aufgebaut ist und sich für Anfänger hervorragend eignet.

 

Spielend Gitarre Lernen: Die große Anfänger-Gitarrenschule (mit DVD) 


Von Thomas Leisen
Jenschmedia
Mit DVD
Ohne Noten
Keine Vorkenntnisse erforderlich


19,90€






 

Mir wurde das Buch kostenlos zu Testzwecken zur Verfügung gestellt.

 

Erster Eindruck


Das Buch macht einen wirklich guten Eindruck. Es ist ansprechend gestaltet und wirkt nicht überladen. Man findet auf den ersten Blick worum es geht, für wen sich das Buch eignet und ein paar Worte über die Kompetenz des Autors. Besonders gut finde ich, dass eine DVD beiliegt und nicht wie üblich nur mit CD gearbeitet wird.

 

Aufbau


Das Buch beginnt ganz vorne mit dem Aufbau und der Vorstellung verschiedener Gitarren. Das erleichtert zum einen die Kaufentscheidung für eine Gitarre und macht mit Fachbegriffen vertraut, so dass man später mit den verwendeten Bezeichnungen etwas anfangen kann. Der Abschnitt ist klein gehalten, geht aber so weit in die Tiefe, dass auch ein blutiger Anfänger weiß, wovon er redet.

Weiter geht es mit Erläuterungen zum Griffbrett, dem Stimmen von Saiten und der richtigen Haltung. Danach geht es auch schon los mit den Lektionen. Auf unnützes Blabla wird verzichtet. Sehr lobenswert.

Was sehr nützlich ist, ist die Erklärung der Tabulatur und wie die Griffdiagramme zu lesen sind. Das finde ich für Anfänger sehr wichtig.

Die Lektionen sind verständlich erklärt und machen Lust aufs Spielen. Von Anfang an werden bekannte und leicht zu spielende Lieder benutzt, so dass man schnell Erfolgserlebnisse verzeichnen kann.

Es werden verschiedene Anschlagtechniken beschrieben und es gibt Übungen zu Takt- und Rhythmusgefühl.

 

Lernen mit DVD

Das Schöne an dem Buch ist die Begleit-DVD. Die Tutorials können quasi ohne das Buch funktionieren. Schon allein deshalb ist das Buch Gold wert. Die Videos sind super verständlich und die Lektionen gehen langsam voran, so dass auch Ungeübte stets gut mitkommen. Allein dafür würde ich das Geld schon ausgeben. Jede Lektion kann einzeln ausgewählt werden.
Die Stimme des Autors ist angenehm und ich hatte das Gefühl, einen echten Gitarrenlehrer vor mir zu haben. Es macht echt Spaß und garantiert schnelles vorankommen.
 

 

Fazit

Ich spiele selbst schon eine ganze Weile Gitarre und habe mir viele Dinge selbst beigebracht, teilweise aus Büchern die weniger verständlich aufgebaut waren als dieses. Das Buch ist ein Muss für Anfänger, ich kann es nur empfehlen, vor allem, weil durch die Lektionen auf der DVD die Grundlagen besser verstanden werden. Besonders gut finde ich die Wahl als Ringbuch. Dadurch bleiben die Seiten stets in Position und man kann sich aufs Spielen konzentrieren. Das ist um Längen besser als eine Gitarrenschule in klassischer Buchform, da hier manchmal das Buch einfach zuklappt. Damit kann man gut arbeiten. Absolute Kaufempfehlung.  
 
 
 
 

Mittwoch, 10. Mai 2017

Demel Brillenetui aus Bambus

 

Nachdem ich von Demel Augenoptik bereits das Brillen Reinigungsspray getestet habe, konnte ich jetzt ein hübsches Brillenetui zum Testpreis erwerben.
 

Das ovale Etui wiegt fast nichts und sieht einfach erfrischend anders aus. Ich muss dauernd hingucken. Die ovale Form und die kleinen Brettchen aus Bambus wirken sehr natürlich.

 
Innen ist die Box mit Samt ausgekleidet. Das fühlt sich nicht nur weich an, sondern schont auch die Brille. Anfangs befanden sich ein paar Späne in der Hülle, die ich mit etwas Kleiderrollenpapier entfernt habe. Sobald die Hülle regelmäßig in Gebrauch ist, fallen aber keine Späne mehr ab und die samtige Verkleidung bleibt frei von Rückständen.

 
Meine etwas größere Brille passt gut hinein, ohne darin herumzufallen. Auch die Sonnenbrille hat Platz und Halt, ohne dass der Deckel aufschnappt.

Wer eine kleine und schmale Brille mit Drahtgestell trägt oder eine randlose Brille, ist mit der kleineren Variante besser bedient.

Der Magnetverschluss zieht die Hülle einfach zu und hält dicht. Da kommen im Sommer auch keine Käfer oder Spinnen ins Innere.

Ich freue mich sehr über dieses extra leichte Brillenetui mit Wow-Effekt. Das Case ist ein Hingucker und sieht sehr edel aus, einfach mal was anderes.
 
 
 















Dienstag, 2. Mai 2017

Demel Brillen Reinigungsspray


Feuchte Brillenputztücher adé. Seit ich das Reinigungsspray von Demel Augenoptik testen durfte, putze ich nur noch damit. Früher war mir das immer zu umständlich, weil die Handhabung für unterwegs nicht so gut geeignet ist. Aber die Wirkung des Brillen Reinigungssprays von Demel hat mich überzeugt. Es ist gut für zuhause geeignet und hält, was es verspricht.

 

Brillen Reinigungsspray von Demel

 

 


Brillenreiniger 115ml Spray
Inkl. Premium Mikrofaser Brillenputztuch, extra groß 40 x 40 cm
Antistatisch
Antibeschlag
Antischmutz Effekt
14,00 € 

Mir wurde das Spray zu Testzwecken günstiger zur Verfügung gestellt.
 

Das Spray befindet sich in einer unscheinbaren Sprühflasche, macht aber keinen billigen Eindruck. Es lässt sich leicht aufsprühen und dank großem Tuch auch gut verteilen. Man benötigt nur eine kleine Menge, um die Brillengläser beim ersten Mal gut säubern zu können.
Das große Tuch ist ein echter Mehrwert, weil es einfach gut in der Hand liegt und ich nicht aufpassen muss, dass ich nicht trotz Tuch mit den Fingern die Gläser berühre, wie das bei den beigelegten Optiker-Tüchern immer der Fall ist. Außerdem ist es dick und griffig. Man kann wunderbar die Brille putzen. Eigentlich muss ich gar nicht viel putzen, es genügt, wenn ich die Brille von weitem mit zwei Sprühstößen einsprühe und trockenwische. Es ist viel weniger „Putzen“ nötig als beispielsweise mit feuchten Brillenputztüchern.
 

Wirkung

Ich war zunächst skeptisch, was die Wirkung angeht. Aber das Spray hält, was es verspricht. Die Antibeschlag-Wirkung ist besonders ausgeprägt, ich hätte es nicht geglaubt, sogar, wenn ich mit dem Gesicht über der Spülmaschine hänge. Die Brille beschlägt zwar stark beim Öffnen der SpüMa-Tür, aber sobald ich aus der feuchten Luft raus komme, bildet sich der Schleier zurück und es bleiben auch keine Flecken auf den Gläser.

Auch der Antischmutz-Effekt ist ausgeprägt. Eine Reinigung pro Tag genügt meist und ich habe klare Sicht. Staub bleibt nur hängen, wenn die Brille öfter beschlägt. Die Brille wirkt insgesamt weniger schmutzig und ich muss nicht den ganzen Tag darauf herum wischen. Das ist gute Qualität.

Die kleine Flasche passt gut in den Schrank, und das Tuch lässt sich schnell zusammenfalten. Außerdem ist es bei 30° waschbar. Da eine kleine Sprühmenge schon ausreicht, sind die 115ml auch recht ergiebig und der Preis lohnt sich. Nur für unterwegs ist die Größe eher ungeeignet. Aber es ist seltener nötig, die Brille zu putzen, weil sie nicht mehr so schnell schmutzig wird.

Das Spray schont zudem die Gläser bzw. den Kunststoff. Ich nutze es sowohl für meine Fernbrille mit Glaslinsen als auch für meine Sonnenbrille mit selbstabdunkelnden Kunststoffgläsern. Die Funktion bleibt vollkommen erhalten und ich muss auch hier seltener putzen.